Unternehmen, Behörden, Institutionen - Mentaltraining

Direkt zum Seiteninhalt
Centrum  Mentalkraft zertifiziert Unternehmen, Behörden, Institutionen

JETZT NEU

Das CM-Zertifikat

für Unternehmen
Behörden
Institutionen

Das CM-Zertifikat

"Work-Health-Balance Employer"

ist ein geschätztes Gütesiegel, das zeigt, dass der
Arbeitgeber auf die Balance von Arbeitsleistung und Regeneration
seiner Mitarbeiter achtet.

Insbesondere qualifizierte und hochqualifizierte Mitarbeiter/innen achten immer mehr darauf,
dass der Arbeitgeber ein ausgeglichenes Verhältnis von Arbeitsleistung und Regenerationsmöglichkeiten anbietet.

Mit dem
"Work-Health-Balance Employer" Zertifikat
unterstützen wir Unternehmen, Behörden und Institutionen mit entsprechender Personalpolitik, sich vom Wettbewerb bei der Akquise und der Bindung von qualifizierten und hochqualifizierten Mitarbeitern zu unterscheiden.
Und die durchzuführenden Maßnahmen können darüberhinaus dazu beitragen,
den Krankenstand im Unternehmen zu senken.

Um das Zertifikat "Work-Health-Balance Employer" von Centrum-Mentalkraft
zu erlangen, muss eine Reihe von Kriterien erfüllt werden.

Einsetzbar in allen Branchen und unterschiedlichen Betriebsgrößen, erfassen wir zuerst den Status quo der bereits angebotenen Maßnahmen im weitesten Sinn und entwickeln dann daraus das betriebsindividuelle Potential.

Auf dieser Grundlage sorgen wir mit verbindlichen Zielvereinbarungen dafür, dass das Bewusstsein für den Ausgleich von Arbeitsleistung und Regeneration in der Unternehmenskultur verankert wird.

Die praktische Umsetzung wird von Centrum-Mentalkraft auf Wunsch mit der Vermittlung von zertifizierten Trainern/innen praktisch unterstützt und in festen Zeitabschnitten überprüft.

Begutachtet wird die Einhaltung der formalen und inhaltlichen Kriterien zur Weiterentwicklung der "Work-Health-Balance"- bewußten Personalpolitik. Die Basis dafür bildet der Status quo und die Zielvereinbarung. Die Begutachtung erfolgt durch Centrum-Mentalkraft auf Grundlage der vollständig eingereichten Dokumentation und durch Besuche vor Ort.

Zurück zum Seiteninhalt